Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaukönigsball 2015
Schützengau Maintal inthronisiert neue Königsfamilie 2015

Der Eschauer Nico Rein ist Gauschützenkönig

Am letzten Samstag im Oktober feiert der Schützengau Maintal traditionell seinen Gaukönigsball. In diesem Jahr hatte man für den 31.10. in die Südspessarthalle nach Collenberg eingeladen. Die deutlich mehr als 300 festlich gekleideten und gut gelaunten Gäste erlebten einen beschwingten Abend mit vielen Überraschungen. Wer, in Anspielung auf Halloween, Lust verspürte auf Süßes oder Saures, konnte sich an den vom Ausrichter bereitgestellten Speisen und Getränken nach Herzenslust versorgen. Wer allerdings wegen der 499. Wiederkehr des Reformationstages auf die Spurensuche ging, kam etwas zu kurz - vielleicht im nächsten Jahr!?

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgten die "Triefensteiner Musikanten" aus Trennfeld, eine Unterfränkische Formation, die im Laufe des Abends ihren eigenen Anspruch hinsichtlich Qualität und Vielseitigkeit eindrucksvoll bestätigte: "Von zünftiger Blasmusik über Stimmungsmusik, alte und restaurierte Schlager, moderne Popmusik bis hin zu Rock und Hardrock, spielen wir alles, was eine moderne Veranstaltung braucht. Und das LIVE".

Pünktlich um 20 Uhr eröffnete Gauschützenmeister Otto Rummel die Veranstaltung, dankte dem ausrichtenden Kleinkaliber Schützenverein Fechenbach e.V. mit Schützenmeister Peter Podraza für seinen Einsatz, begrüßte die Teilnehmer, darunter als Ehrengäste MdL Dr. Hans Jürgen Fahn und Matthias Dörrie aus Leinach, Stellvertreter des Bezirksschützenmeisters, und umriss den geplanten weiteren Ablauf des Abends.

Um 21 Uhr gab es den Einzug der Fahnenabordnungen und Würdenträger aus den Vereinen und der amtierenden Königsfamilie, angeführt vom vorjährigen Gauschützenkönig Franz Josef Weis aus Mönchberg.

Nach der feierlichen Verabschiedung der Königsfamilie des Vorjahres wurden die künftigen Würdenträger aufgerufen. Damit fand das seit dem Gau-Preis und Königschießen im Sommer in Umpfenbach mancherorts zu bemerkende Bangen und Hoffen ein Ende. Denn wie schon seit jeher war die Siegerliste streng vertraulich und die zukünftigen Würdenträger wurden über ihre jeweiligen Vereinsvorstände nur ausdrücklich um ihre Teilnahme am Gaukönigsball gebeten. Die Proklamation wurde dadurch für manch einen zur angenehmen Überraschung. Die neuen Könige und Ritter wurden durch 1. Gauschützenmeister Otto Rummel, 2. Gauschützenmeister Wolfgang Heß und die stellvertretende Gaujugendleiterin Sabrina Mätzke geehrt.

Gauschützenkönig 2015 wurde der 1. Schützenmeister des SV Eschau, Nico Rein. Neben der schweren Königskette erhielt er auch eine vom dienstältesten Kassier im BSSB, Robert Kullmann, gestiftete Ehrenscheibe und durfte seine Gattin Tanja am Hochzeitstag unter dem Beifall der Anwesenden zum Ehrentanz einladen. Als 1. Ritter zur Seite steht ihm Sebastian Ronalter aus Hausen, 2. Ritterin ist Marion Scheurich aus Umpfenbach.

Schützenkönig der Schüler und Jugendklasse wurde der auch im Vorjahr erfolgreiche Luca Kraus aus Sulzbach, assistiert vom 1. Ritter Lasse Olt aus Wörth und dem 2. Ritter Jens Weis aus Mespelbrunn.

In der Juniorenklasse wurde Pascal Rohmann aus Amorbach, im Vorjahr nur zweitbester, diesmal Schützenkönig, gefolgt vom 1. Ritter Marcel Sator aus Eisenbach und dem 2. Ritter Markus Berlinger aus Mönchberg.

Der Pistolenprinz 2015 ist weiblich - Sandra Schott aus Eisenbach konnte sich gegen ihre Mitbewerber durchsetzen. Den "Robin Hood" der Bogenschützen stellt mit Gernot Lenz wiederum die SG aus Großostheim.

Mit der Übergabe der Gaustandarte an den Stammverein des neuen Gauschützenkönigs, den Schützenverein Eschau, und dem Blitzlichtgewitter der anwesenden Fotografen endete dieser Teil des Festes.

Danach wurde bis zum nächsten offiziellen Programmpunkt beschwingt getanzt, gegessen, getrunken, miteinander gesprochen oder draußen vor der Halle geraucht.

Ab 23:30 Uhr wurden die Gewinner der Tombola ausgelost. Jede Eintrittskarte war gleichzeitig das Los für die Ziehung der zahlreichen wertvollen Preise. Der Schützengau Maintal bedankt sich herzlichst bei allen Spendern, Geschäftswelt und Privatpersonen aus dem näheren und weiteren Umfeld. Der Hauptpreis, eine von MdB Alexander Hofmann gestiftete viertägige Berlin-Reise für zwei Personen, ging an einen Jugendlichen aus Weilbach, die Teilnehmer der Reise sind noch zu bestimmen. Auch die von MdL Fahn und MdL Rüth gestifteten Reisen nach München, ein Kochkurs, Wildbret, mehrere Restaurantgutscheine und zahlreiche weitere Sachpreise fanden ihre frohen und dankbaren Abnehmer.

Pünktlich um Mitternacht beendete das dreifache "Gut Schuss" den Gaukönigsball 2015 im Maintal.

Die Königsfamilie 2015 des Schützengau Maintal
 

Nico Rein, Gauschützenkönig 2015, beim Ehrentanz mit seiner Gattin Tanja
 

Die Würdenträger des Vorjahres werden
im Beisein der Fahnenabordnungen verabschiedet
 

Zwischen den offiziellen Programmpunkten wurde ausgiebig getanzt
 

Auslosung und Übergabe der Preise bei der Tombola
 

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal