Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaupokalschießen 2017
Pokale und Preise für die Schützen aus dem Maintal

Am Sonntag, 18.06.2017 wurden beim Schützenhaus in Eisenbach die Pokale und Geldpreise vom diesjährigen Gaupokalschießen überreicht.

Bei schönstem Sommerwetter traf man sich im Festzelt vor dem Schützenhaus zur feierlichen Preisübergabe. Nach der Begrüßung der Ehrengäste – MdB Alexander Hofmann, MdL Berthold Rüth und Gauehrenmitglied Hermann Hanus – konnte der 1. Schützenmeister des gastgebenden Vereins und 2. Gauschützenmeister, Wolfgang Heß, mit Stolz verkünden, dass bei dem kürzlich in Eisenbach durchgeführten Gaupreis- und Königschießen mehr als 300 Starter verzeichnet wurden. Er dankte den Sponsoren der Pokale und Preise, d.h. den anwesenden Abgeordneten sowie der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, und bat um die Grußworte der Ehrengäste.

MdB Alexander Hofmann hob drei wichtige Funktionen der Schützenvereine hervor:
- Traditionspflege hat bei den Schützen einen sehr hohen Stellenwert,
- Integration von Jung und Alt, Männern und Frauen ist in keiner anderen Sportart so stark
ausgeprägt wie bei den Schützen,
- Jugendarbeit zur Heranführung der jungen Generation an Verantwortungsbewusstsein und Präzision

MdL Berthold Rüth, auch Vorsitzender des Sportausschusses, betonte, dass seitens der Politik die Bedeutung des Schützenwesens erkannt, gewürdigt und gefördert wird. In den einschlägigen Haushaltspositionen der staatlichen Verwaltung stehen in ausreichendem Maße Gelder für zukunftsweisende Maßnahmen der Vereine zur Verfügung, die geplant, abgerufen und sinnvoll eingesetzt werden sollten. Kein Verein sollte sich scheuen, die zahlreichen angebotenen Hilfsmaßnahmen abzurufen bzw. in Anspruch zu nehmen.

Wolfgang Heß leitete zügig gemeinsam mit Sportleiter Willi Korn zur Preisübergabe weiter.

Die Pokale für die Ringwertung in den 12 ausgetragenen Klassen gingen an Jonas Kuhn, Frank Jäger, Ingo Geiß (alle Sulzbach), Melanie Weber, Armin Eckert (beide Amorbach), Maria Ascher, Jochen Konrad (beide Hausen), Nadja Reuter (Trennfurt), Christian Groner (Großheubach), Monika Kaiser (Obernburg), Burkard Stapf und Hans-Peter Kraus (beide Mömlingen).

Bei der Blattlwertung gingen die Pokale an Jonas Kuhn, Andreas Abramczuk (beide Sulzbach), Maria Ascher, Jonas Englert, Horst Müller (alle Hausen), Eva Tabery (Bürgstadt), Uwe Brockel (Trennfurt), Sebastian Mätzke (Kleinheubach), Daniel Bretzigheimer (Eisenbach), Walter Teichmann (Wenigumstadt) und Hans-Peter Kraus (Mömlingen).

Schließlich gab es noch die Wertung der Gauehrenscheibe, deren Geldpreise von Alfons Hock und Wolfgang Heß überreicht wurden. Erfolgreich waren hier: Charlotte Bischof, Helmut Berninger, Justus Sievering (alle Eisenbach), Julian Bachmann, Sven Fleckenstein (beide Leidersbach), Marion Scheurich, Manfred Berberich (beide Umpfenbach), Alfred Kohl, Hermann Hanus (beide Sulzbach), Peter Mätzke, Sebastian Mätzke (beide Kleinheubach), Alfons Hock, Andreas Zimmermann (beide Trennfurt), Burkard Stapf (Mömlingen), Anton Weinmann (Miltenberg), Klaus Zimmer (Großostheim), Hagen Wolleb (Eschau) und Erik Reichert (Bürgstadt).

Nach der feierlichen Preisübergabe warteten alle Teilnehmer mit Spannung auf den vom Veranstalter angekündigten und stark besetzten Sommerbiathlon.

Die Sieger des Gaupokalschießens 2017.
Zweiter v.l. MdL Berthold Rüth, dritter v.l. MdB Alexander Hofmann,
daneben Gausportleiter Alfons Hock,
ganz rechts Wolfgang Heß

Die Gewinner der Gauehrenscheiben mit MdL Berthold Rüth, MdB Alexander Hofmann,
2. Gauschützenmeister Wolfgang Heß und Gausportleiter Alfons Hock (vlnr)

Die Abgeordneten Berthold Rüth und Alexander Hofmann beglückwünschen Hermann Hanus,
den vermutlich ältesten aktiven Schützen im Maintal

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal