Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaudamenschießen 2015
 

Gute Laune, starke Ergebnisse, schöne Preise beim Gaudamenschießen im Maintal

Am Sonntagnachmittag des 15.11.2015 fand im Schützenhaus auf dem Berghang oberhalb von Miltenberg das diesjährige Gaudamenschießen statt.

Gaudamenleiterin Ursula Stowasser und ihre Stellvertreterin Petra Rabe-Haas konnten 28 Teilnehmerinnen begrüßen, durch Mehrfachstarts insgesamt 35 Starterinnen, sowie eine starke Kulisse von männlichen Fans, Betreuern, Fahrern und vielen anderen wichtigen Funktionen, beispielsweise Reinhard Stowasser bei der Auswertung der Ergebnisse und Gauschützenmeister Otto Rummel bei der Übergabe der Pokale.

Gestartet wurde von den Damen in drei Disziplinen – Luftgewehr, Luftpistole und Sportpistole KK – jeweils ein halbes Programm mit 20 Schuss. Die drei besten Ringzahlen wurden mit Pokalen belohnt. Alle Teilnehmerinnen konnten sich außerdem einen der wertvollen Preise vom festlich dekorierten Gabentisch auswählen – in der Reihenfolge ihrer Teilerwertungen.

Der Meistbeteiligungspreis, eine dekorative Schützenscheibe, ging an die Damen aus Eisenbach mit sieben Teilnehmerinnen, gefolgt von Hausen mit fünf und Miltenberg mit vier Teilnehmerinnen.

Die Liste der Siegerinnen ist diesmal besonders lang und die Ergebnisse auf hohem Niveau. Mit der Sportpistole gewannen Christine Höfling aus Großostheim mit 134 Ringen bzw. Stefanie Waldeis aus Weilbach mit dem Teiler 187,5. Mit dem Luftgewehr schoss Isabella Held aus Umpfenbach 103 Ringe und Alexandra Lehr aus Trennfurt war mit einem starken Teiler 9,8 erfolgreich. Michaela Becker aus Kleinwallstadt konnte mit der Luftpistole 186 Ringe erreichen und die für Eichenbühl startende Stefanie Waldeis einen Teiler von 30,8.

Die hohe Leistungsdichte äußert sich auch darin, dass manchmal bei gleicher Ringzahl die bessere zweite Serie als weiteres Kriterium für die Platzierung herangezogen werden musste.

Während der Siegerehrung des Gaudamenschießens wurden auch die erfolgreichen Mannschaften des diesjährigen Damenpokalschießens belohnt. Es gewannen die Schützinnen aus Umpfenbach, vor Kirchzell und Eisenbach.

Gauschützenmeister Otto Rummel dankte den Veranstaltern für die Organisation und den Teilnehmerinnen für ihren aktiven Einsatz. Er nutzte die Gelegenheit, auf den Tag des Sports am 27.11. in der Sparkassenarena in Elsenfeld hinzuweisen und für die Teilnahme und Stimmabgabe zugunsten der nominierten Schützen zu werben. Und er beschloss den Nachmittag des Gaudamenschießens im Maintal mit dem traditionellen, dreifach kräftigen "Gut Schuss!"

Die Siegerinnen vom Gaudamenschießen und Damenpokalschießen 2015 im Maintal
mit Gauschützenmeister Otto Rummel und Gaudamenleiterin Ursula Stowasser

Ein dekorativer, reich bestückter Gabentisch wartete auf die Teilnehmerinnen
- in der Reihenfolge ihrer Teilerwertungen

Die Teilnehmerinnen warten nach dem Wettkampf auf die Preisverleihung

Christina Lebert aus Obernburg mit ihrem "Schafföhr" Andreas

Rosi Wagner-Sell aus Miltenberg freut sich mit Gauschützenmeister Otto Rummel

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal