Schützengau Maintal > Damen > Bericht
Gaudamenschießen 2009
Eindrücke von einem Novembersonntag Nachmittag

"Maintal" Gaudamenschießen am 15.11.2009 in Kleinwallstadt

Es ist Mitte November im Maintal. Die Sonne hat es zunehmend schwerer, Wolken und Nebeldecke zu durchdringen. Das Laub der Bäume ist schon stark verfärbt oder sogar abgefallen. Die Felder und Wiesen sind abgeerntet, die Wintervorräte wohl verstaut. Nur vereinzelt sieht man noch Pferde auf der Koppel und Rinder auf der Weide. Der Apfelmost ist schon lange gekeltert und in vielen Fässern fleißiger Winzer gärt der heurige Wein.

Der Faschingsverein hat vor vier Tagen, am 11.11. um 11:11 Uhr die „fünfte Jahreszeit“ eingeläutet. Ansonsten ist das Leben im vorwiegend ländlich geprägten Maintal derzeit ruhig und beschaulich. Die Hektik der Weihnachtsvorbereitungen hat noch nicht begonnen.

Genau die richtige Zeit für die Damen im Schützengau Maintal, sich am Sonntag Nachmittag zum sportlichen Wettkampf und zum geselligen Beisammensein im wohlig geheizten und anheimelnd dekorierten Schützenhaus von Kleinwallstadt zu treffen.

Luianna Ullrich vom gastgebenden Schützenverein 1925 Kleinwallstadt e.V. sagte uns, sicherlich stellvertretend für ihre zahlreichen fleißigen Mitstreiter: „Es ist unser Wunsch, als gute Gastgeber dafür zu sorgen, dass unsere Gäste sich wohl fühlen, länger bleiben und gerne wieder kommen.“ Dass dieser Wunsch erfüllt wurde, bewies nicht zuletzt die ausgezeichnete Stimmung der TeilnehmerInnen – 27 sportliche Starterinnen aus 10 Vereinen, sowie zahlreiche weitere Damen und einige wenige Herren als Begleiter.

Den weitesten Anreiseweg und die sportliche Meistbeteiligung mit sechs Starterinnen, konnten die Damen aus Umpfenbach für sich verbuchen. Befragt nach der Motivation für diese engagierte Teilnahme, sagte Marion Scheurich: „Unser Schützenverein ist der größte Verein in der Gemeinde und bietet seinen Mitgliedern – insbesondere auch den Damen und speziell der Jugend – viel mehr als nur den Schützensport. Die überörtliche Kontaktpflege ist uns auch außerhalb der Rundenwettkämpfe enorm wichtig.“ Und bei der Entgegennahme des Preises für die Meistbeteiligung, einer Magnumflasche Sekt, spontan und etwas leiser: "Gut dass wenigstens zwei von uns älter als 18 sind!"

Die Übergabe der Pokale und Preise war, neben dem sportlichen Wettkampf und dem geselligen Beisammensein, ein zentraler Punkt im Ablauf des Nachmittags. Gaudamenleiterin Ursula Stowasser, tatkräftig unterstützt von Gauschützenmeister Otto Rummel, konnte in drei Disziplinen – Luftgewehr, Luftpistole und Sportpistole jeweils 20 Schuss – Pokale und schöne Preise vergeben. Vereinzelt sollen die Damen bei der Auswahl ihrer Preise vom "Gabentisch" sogar an das Wohl ihrer Männer gedacht haben.

Im Rahmen der Preisverleihung vom Gaudamenschießen erfolgte auch die Siegerehrung vom Damenpokalschießen 2009. Der Pokal ging auch hier – wie sollte es anders sein – an die Damen vom SV Umpfenbach mit dem herausragenden Ergebnis von 2253 Ringen.

Gauschützenmeister Otto Rummel, in dieser Funktion erstmalig bei einem Gaudamenschießen anwesend, fühlte sich sichtlich wohl in diesem Ambiente und versprach, beim nächsten Mal bestimmt wieder dabei zu sein, denn "die Damen sind in unseren Schützenvereinen das, was man wohl das Salz in der Suppe nennt oder das Kaminfeuer, welches unsere Herzen erwärmt. Und im Übrigen sind derzeit unsere Damen auch sonst sehr stark vertreten, mit der erst vor zwei Wochen inthronisierten Schützenkönigin Monika Bohlig und der 1. Ritterin Sylvia Rüttiger."

Auch Gaudamenleiterin Ursula Stowasser, engagierte Vertreterin von aktuell 862 Damen im Schützengau Maintal, hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen: "Getreu dem BSSB-Motto – Frauen gestalten Zukunft – wollen wir kontinuierlich die Einbindung der Damen in die sportlichen und gesellschaftlichen Belange unserer Vereine verstärken, ebenso wie das Zusammengehörigkeitsgefühl der Damen innerhalb des Schützengau Maintal. Ein absoluter Schwerpunkt ist dabei die Jugendarbeit, die Mädchen und Jungs brauchen unsere Anleitung und unser Vorbild. Im sportlichen Bereich wollen wir gerade auch unsere überregionale Präsenz verstärken."

Gegen Ende der Veranstaltung waren sich alle Teilnehmerinnen des Gaudamenschießens 2009 einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war und dass man sich beim nächsten Mal mit noch mehr Damen gerne wieder treffen möchte, spätestens an einem Novembersonntag im Maintal.

Die Preisträgerinnen des Gaudamenschießens 2009 mit Gaudamenleiterin
Ursula Stowasser (links) und Gauschützenmeister Otto Rummel

Ein reich gedeckter "Gabentisch" wartet auf die Siegerinnen

Gastgeberin Luianna Ullrich ist um das Wohl ihrer Gäste bemüht

Marion Scheurich vom SV Umpfenbach: Überörtliche Kontaktpflege ist wichtig

Gaudamenleiterin Ursula Stowasser bedankt sich bei Gauschützenmeister
Otto Rummel für die tatkräftige Unterstützung

Herbstliche Eindrücke von Kleinwallstadt, vom Hang wo auch das Schützenhaus steht


... weitere Bilder >>>

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal