Schützengau Maintal > Damen > Bericht
Gaudamenschießen 2010
Same procedure as last year, Miss Sophie?

"Maintal" Gaudamenschießen am 14.11.2010 in Weilbach

Es ist wieder Mitte November im Maintal. Das Laub der Bäume ist schon stark verfärbt, sofern es nicht vor wenigen Tagen vom Sturmtief Carmen verweht wurde. Über den Odenwald herüber hat der Südwestwind am Wochenende Warmluft herangeführt, die Tagestemperaturen liegen deutlich im zweistelligen Bereich. Das Leben im vorwiegend ländlich geprägten Maintal ist zu dieser Jahreszeit ruhig und beschaulich. Die Hektik der Weihnachtsvorbereitungen hat noch nicht begonnen.

Genau die richtige Zeit für die Damen im Schützengau Maintal, sich am Sonntag Nachmittag zum sportlichen Wettkampf und zum geselligen Beisammensein im anheimelnd dekorierten Schützenhaus von Weilbach zu treffen. Der Kamin strahlt wohlige Wärme ab und die Zahl der Holzscheite würde bestimmt für viele gemütliche Nachmittage reichen.

Die fleißigen Helfer vom gastgebenden Schützenverein Weilbach 1975 e.V. haben sich gründlich vorbereitet, ein reich bestücktes Kaffee- und Kuchenbüffet wartet auf die Besucher – 40 sportliche Starterinnen aus 10 Vereinen, sowie zahlreiche weitere Damen und einige wenige Herren als Begleiter. Die sportliche Meistbeteiligung mit neun Starterinnen haben wieder die Damen aus Umpfenbach für sich verbucht.

Gestartet wurde in drei Disziplinen – Luftgewehr, Luftpistole und KK-Sportpistole – jeweils ein halbes Programm mit 20 Schuss. Die drei besten Ringzahlen in jeder Disziplin wurden mit Pokalen belohnt. Alle Teilnehmerinnen konnten sich außerdem einen der wertvollen Preise auswählen – in der Reihenfolge ihrer Teilerwertungen.

Die Übergabe der Pokale und Preise war, neben dem sportlichen Wettkampf und dem geselligen Beisammensein, ein zentraler Punkt im Ablauf des Nachmittags. Gaudamenleiterin Ursula Stowasser wurde dabei tatkräftig unterstützt von Gauschützenmeister Otto Rummel. Vereinzelt sollen die Damen bei der Auswahl ihrer Preise vom "Gabentisch" sogar an das Wohl ihrer Männer gedacht haben – es gab auch einige Tragerl Bier.

Im Rahmen der Preisverleihung vom Gaudamenschießen erfolgte auch die Siegerehrung vom Damenpokalschießen 2010. Der Pokal ging auch hier – wie sollte es anders sein – an die Damen vom SV Umpfenbach, dicht gefolgt von den Mannschaften aus Trennfurt und Wildensee.

Die Preisträgerinnen des Gaudamenschießens:

Gegen Ende der Nachmittags waren sich alle Teilnehmerinnen des Gaudamenschießens 2010 einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war und dass man sich beim nächsten Mal mit noch mehr Damen gerne wieder treffen möchte, spätestens an einem Novembersonntag im Maintal. Weil eben, anders als bei Miss Sophie, vieles jedes Mal neu und darum interessant und unterhaltsam ist. So dass das Fehlen von Butler James den vielen Teilnehmerinnen gar nicht auffällt.

Die Preisträgerinnen des Gaudamenschießens 2010 mit Gausportleiter
Alfons Hock (ganz links), Gaudamenleiterin Ursula Stowasser (2. von rechts)
und Gauschützenmeister Otto Rummel (ganz rechts)

Ein reich gedeckter Gabentisch wartet auf die Teilnehmerinnen
des Gaudamenschießens 2010 im Maintal

Der Holzvorrat reicht noch für viele gemütliche Nachmittage

Gemütliches Beisammensein beim Gaudamenschießen in Weilbach

Konzentration vor dem Schuss – je besser, desto früher darf ich an den Gabentisch

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal