Schützengau Maintal > Jugend > Bericht
Gaujugendausflug 2005
Ausflug der Gaujugend ins
Auto- und Technik-Museum Sinsheim
am 23.07.2005

Im Gegensatz zu den Ausflügen in den letzten Jahren wurde die Idee, in ein Museum zu gehen, nicht bei einem Gemütlichen Zusammensein geboren, sondern von der Jugendleitung so beschlossen. Leider war die Resonanz bis kurz vor Abfahrt so gering, dass der Ausflug fast ins Wasser gefallen wäre. Dank Dammbach mit 14 kurzfristigen Anmeldungen konnten wir doch noch fahren.

In bekannter Manier startete unser Ausflug am Elsenfelder Bahnhof um 7.30 Uhr und die restliche Meute wurde eine halbe Stunde später in Kleinheubach eingesammelt. Los ging die Fahrt. Nach 1,5 Stunden fahrt mit Bayern 1 waren alle froh, den Bus endlich verlassen zu dürfen. Nachdem Reinhard die Eintrittskarten besorgt hatte, konnte die Meute zielstrebig losstürmen. Da wir sehr früh ins Museum gekommen sind, konnten wir ohne große Wartezeiten die Concorde und die Tupolev in Augenschein nehmen. Einige "große Kinder" nutzten die Gelegenheit die Rutsche aus einem Flugzeug zu testen, wobei einige große Probleme hatten, sich aus der doch recht kleinen Luke zu quetschen. (gell Patrick!)
Andere waren nicht so mutig und kehrten um, weil das "böse" Flugzeug so gewackelt hatte und die Rutsche nicht viel besser sein konnte. (war aber leider öde)
Danach bildeten sich kleine Grüppchen und gingen auf Erkundungstour.

Bei den Epochen von Autos, Motorrädern, Flugzeugen und Eisenbahnen sowie den dazugehörigen Klamotten fühlte man sich in die jeweilige Zeit versetzt. Die nostalgischen Gefühle wurden ständig (für die meisten recht nervigen) Orgelklängen gestört. Gelegentlich wurden auch Dampflokomotiven zum Leben erweckt um den Spieltrieb von Reinhard zu befriedigen.
Gegen Mittag trafen sich die meisten zufällig wieder, in einem der drei Lokale und tauschten ihre Erfahrungen beim Essen aus. Nach dieser Stärkung gingen die Meisten in das 3D-Kino um sich ein Film über die Titanic anzusehen. Die stylischen Brillen waren für die Kids jedoch zu groß und sorgten für allgemeine Heiterkeit.
Danach ging es in den Außenbereich um die Militärfahrzeuge zu besichtigen. Anschließend wurden wir in der zweiten Halle zurück in die Flower-Power Zeit versetzt. Echt tolle Klamotten! Nebenan standen die heißen Amischlitten vom Pink Cadillac bis zur edelsten Harley. (Zitat R.B. aus D. "Amerikanische Zahnriemenschleuder")
Dann folgten weiter Fahrzeuge, Uniformen und Artefakte aus dem 2. Weltkrieg.

Für einige war der Spielplatz im Außenbereich aber die größte Attraktion. Die Mini-Autoscouter wurden ausgiebig auf ihre Haltbarkeit getestet (und haben so weit wir wissen bestanden)
Andere kümmerten sich um unsere Kleinsten und rutschten mit ihnen um die Wette. (Gewinner noch unbekannt, Fortsetzung folgt)
Nach einer kleinen Stärkung, trafen wir uns, für einige Erschöpfte schon zu spät, gegen 17 Uhr alle!!!! am Bus.

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto, zu dem alle, unter Protest, noch mal den Bus verlassen mussten, traten wir die Heimreise an.

Heimfahrt siehe oben, bloß mehr Müdigkeit im Bus.

... Bilder >>>

Die Gaujugend bedankt sich bei allen, die diesen Ausflug möglich gemacht haben.

 

Eure Sabrina und Angela
Gaujugendsprecherinnen

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal