Schützengau Maintal > Jugend > Bericht
Gaujugend-Vergleichskampf 2011
Vergleichskampf der Gaue Maintal und Weißenburg

Kürzlich fand in Neunkirchen-Umpfenbach nahe Miltenberg ein Vergleichskampf der Schützenjugend aus den Gauen Maintal (Unterfranken) und Weißenburg (Mittelfranken) statt. Zustande gekommen war diese Veranstaltung auf ein Gesuch der Weißenburger Jugendleitung in der BSZ.

Daraufhin machte sich der Gau Weißenburg in einem Bus auf den Weg und wurde also in Neunkirchen-Umpfenbach freudig vom Team um Gaujugendleiter Reinhard Bohlig empfangen. Zunächst einmal hatten alle Beteiligten Zeit, sich zu "beschnuppern". Auch nach einer lockeren Schießeinlage wurde die Zeit hauptsächlich zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt. Die Jungschützen fanden schnell Gesprächspartner und auch die Betreuer und Fans konnten sich über Gegebenheiten und Strukturen im jeweils anderen Gau informieren. Auch in der anschließenden Siegerehrung betonten die beiden Jugendleiter Reinhard Bohlig und Nataly Kemmelmeier, dass es bei Veranstaltungen dieser Art unabhängig von der Leistung immer nur einen Gewinner geben würde – dies sei die Jugend, die neue Kontakte knüpfen konnte und selbst Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zwischen den Gauen kennenlernen durfte. Im weiteren Verlauf wurden den besten Schützen des Tages Pokale als Anerkennung überreicht. Im Gewehrbereich waren dies Rebecca Schnaidt und Carina Bieber (beide Weißenburg) sowie Marina Häfner auf Maintaler Seite. Im Pistolenbereich hatte der Gau Maintal mit Fabian Alexander und Dominik Ostheimer die stärkeren Schützen. Selbstverständlich können sich auch alle anderen Resultate sehen lassen. Der Gesamtsieg ging schließlich ebenfalls an den Gastgeber, obwohl wie schon erwähnt der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund standen. Nach dem Austauschen der Gastgeschenke lud der Weißenburger Gauschützenmeister Werner Müller offiziell zum Rückkampf, der im kommenden Jahr stattfinden wird.

Zum Ausklang der Veranstaltung machten sich alle Teilnehmer auf ins nahe Miltenberg, um dort die Altstadt sowie die Burg unter fachkundiger Führung zu besichtigen. Macher nutzte die Gelegenheit auch zu einem Spaziergang entlang des Mains oder zu einer gemütliche Runde Minigolf.

Am Schluss waren sich alle Beteiligten einig über den positiven Nutzen einer solchen Veranstaltung. Die Jugendleitungen beider Gaue werden in engem Kontakt bleiben und die neu gewonnene freundschaftliche Beziehung auch über die Vergleichskämpfe hinaus pflegen.

Eine detailierte Ergebnisaufstellung ist hier zu finden.

... Bilder >>>

 

Nataly Kemmelmeier
Jugendleiterin Gau Weißenburg

Reinhard Bohlig
Jugendleiter Gau Maintal

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal