Schützengau Maintal > Jugend > Bericht
Gaujugendtag 2012
Rückblick und Vorschau – auf geht´s!

Gaujugendtag 2012 im Maintal

Grußworte, Rechenschaftsberichte, Neuwahlen, Ehrungen – man sollte meinen, es sei immer wieder das Gleiche beim Gaujugendtag des Schützengau Maintal. Am 25.02.2012 im Schützenhaus von Eschau war es zwar ähnlich, aber doch grundlegend anders. Selbst das Wetter spielte mit, denn es bescherte uns nach langen kühlen Wochen erstmalig zweistellige Plusgrade und sogar etwas Sonnenschein.

Gaujugendleiter Reinhard Bohlig und Gauschützenmeister Otto Rummel freuten sich über die stattliche Zahl von fast 60 Teilnehmern – so viele gab es schon seit Jahren nicht mehr, aber "wenn noch ein paar dazukommen, dann herrscht drangvolle Enge im Schützenhaus."

Bezirksjugendleiterin Ute Back und die erstmalig anwesende Vertreterin des Kreisjugendrings, Alexandra Frieß, betonten in ihren Grußworten die Bedeutung des Schützensports und der damit zusammenhängenden Jugendarbeit. Man trifft sich als jugendlicher Schütze ebenso gerne mit Schützen aus dem weiteren Umland, wie mit anderen Jugendlichen aus der unmittelbaren Umgebung. Und die Präsenz der Jugend aus dem Schützengau Maintal hat in der jüngeren Vergangenheit überall deutlich zugenommen.

Folgerichtig enthielten der von Reinhard Bohlig vorgetragene Bericht der Gaujugendleitung, wie auch der von Sebastian Hartig vorgetragene Bericht der Gaujugendsprecher zahlreiche Informationen über sportliche Aktivitäten, Treffen mit anderen Jugendorganisationen und interessante Freizeitveranstaltungen. Dass man mit dem Erreichten noch nicht ganz zufrieden ist, zeigt auch die ambitionierte Planung für die kommende Saison.

Nachdem die Gaujugendleitung und die Gaujugendsprecher von der Versammlung einstimmig entlastet wurden, führte Otto Rummel sehr zügig durch die anstehenden Neuwahlen. Als Gaujugendleiter wurde Reinhard Bohlig (Mespelbrunn) in seinem Amt bestätigt, ebenso wie seine beiden Stellvertreterinnen Sabrina Mätzke und Angela Hepp. Bei den Gaujugendsprechern wurden neben den bisherigen Amtsinhabern Isabella Held und Sebastian Hartig, zwei weitere, Laura Hess und Julian Schäfer, neu gewählt. Otto Rummel wünschte der neuen Mannschaft viel Erfolg und versprach die volle Unterstützung durch den Gauvorstand.

Bei den anschließenden Ehrungen vom Jugend-Vergleichsschießen 2011 konnte Reinhard Bohlig wieder mit einer Neuerung aufwarten – zusätzlich zur Pokalvergabe für die Gesamtringzahl aus 4 Schießen, gab es diesmal noch die Medaillenvergabe (Bronze, Silber und Gold) für das erstmalig durchgeführte Finale mit 10 Schuss, welche zu 20 Schuss aus der vorherigen Runde addiert wurden. Wie schon häufig bei solchen Anlässen, waren auch diesmal einige Preisträger verhindert, ihre Pokale und Medaillen persönlich in Empfang zu nehmen, weil sie ganz aktuell bei anderen Wettkämpfen oder Meisterschaften aktiv waren. Gut, dass man für solche Fälle Teamgefährten, Freunde und Betreuer hat, die stellvertretend die Preise mitbringen können.

Pokale erhielten in ihrer jeweiligen Altersklasse:
Luftpistole:
Fabian Alexander (Umpfenbach) und Katharina Junker (Großostheim).
Luftgewehr:
Tim Schmidt (Trennfurt), Josefine Klein (Umpfenbach), Nadja Reuter (Trennfurt) und Luisa Dick (Umpfenbach).

Die Medaillen für das Finale im Jugend-Vergleichsschießen gingen an folgende Sportler:
Bronze:
Max Horn (Umpfenbach), Jan Hock (Umpfenbach), Veronika Eckert (Amorbach), Sebastian Hartig (Obernburg) und Frederick Wöber (Trennfurt).
Silber:
Kevin Becker (Sulzbach), Tizian Putterer (Umpfenbach), Nadja Reuter (Trennfurt), Dominik Ostheimer (Großostheim) und Luisa Herkert (Amorbach).
Gold:
Josefine Klein (Umpfenbach), Fabian Alexander (Umpfenbach), Julian Schäfer (Umpfenbach), Katharina Junker (Großostheim) und Luisa Dick (Umpfenbach).

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes gab es diverse Beiträge im Hinblick auf die Planung des Tags der Schützenvereine im Oktober 2012 und weitere anstehende Termine.

Auch nach Ende des Gaujugendtags wurde noch angeregt in kleinerer Runde diskutiert, über das Erlebte und über das Geplante.

Die Preisträger vom Jugend-Vergleichsschießen 2011 mit Gaujugendleiter Reinhard Bohlig (vorne)
 

Teilnehmer im Schützenhaus von Eschau während des Gaujugendtags 2012
 

Die erfolgreiche Vertretung aus Umpfenbach mit einigen der eingeheimsten Pokale
beim Gaujugendtag 2012 im Maintal

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal