Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaukönigsball 2018
Die neuen Majestäten des Schützengau Maintal wurden gekrönt

Rund 400 Schützinnen und Schützen freuten sich wieder, am alljährlichen Gaukönigsball dabei sein zu dürfen. Er wurde vom Schützenverein Mömlingen ausgetragen und fand in der Kultur- und Sporthalle Mömlingen statt. Für stimmungsvolle Musik sorgte wieder die Tanzband "RICARDO`s". Es wurde viel getanzt und gelacht.

Nach der ersten Tanzrunde, begrüßte Gauschützenmeister Otto Rummel seine Gäste und die Mömlinger Trommler "die Donnerwetter" eröffneten den Abend.

Nach diesem Donnerwetter ging es langsam zum offiziellen Teil über. Als nächstes zogen die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen, Königen und Rittern ein. Auch die letztjährige Gaukönigsfamilie war unter ihnen. Sie haben ihr Amt mit Würde ausgeführt und mussten es jetzt weiterreichen.

So langsam wurde es spannend, denn die Anwesenden wissen nicht, wer die neue Königsfamilie repräsentieren darf. Die Spannung konnte man in der Halle förmlich spüren. Gauschützenmeister Otto Rummel griff zum Mikro und der erste wurde verkündet. Pistolenprinz 2018/19 wurde mit einem 225,7 Teiler Michael Hennig vom Schützenverein Großheubach. Schon folgte der nächste. Robin Hood mit nur 10mm von der goldenen Mitte wurde Walter Teichmann vom Schützenverein Wenigumstadt.

Ein kurzer Atemzug zwischendurch und es ging weiter. Dieses Jahr, zum ersten Mal, wurde auch in der Schülerklasse eine Königsfamilie gekrönt. Der zweite Ritter wurde Leonie Börner von der SG Eisenbach und erster Ritter Jonas Kuhn von der KKSG Sulzbach. Noch fehlt die Königin oder der König, die Königin in der Schülerklasse wurde Hanna Gerhard vom Schützenverein Mespelbrunn.

Es folgt im Anschluss, die Jugendkönigsfamilie. Diese sind als 2. Ritter Dennis Hopfer von der KKSG Sulzbach, sowie Luis Jäger als 1. Ritter auch von der KKSG Sulzbach. Der Jugendkönig wurde Jonas Märländer von der SG Obernburg.

Die Krönung ist noch lange nicht fertig. Denn nun war die Juniorenklasse an der Reihe. Zweiter Ritter mit einem 242,6 Teiler wurde Annelie Plathner vom SV Umpfenbach. Ihr zur Seite wurde als 1. Ritter mit einem 149,1 Teiler Jannik Kohl gestellt und Juniorenkönigin wurde Annika Wolf vom SV Amorbach mit einem 129,8 Teiler.

Nun war es endlich soweit, die Schützenklasse war dran. Es war so still, man konnte eine Stecknadel in der Halle fallen hören. Um die Spannung hoch zu halten, wurde erst noch der 5. und 4. Platz verkündet. Bevor Otto Rummel den 3. Platz und somit den 2. Ritter in sein neues Amt beruft. 2. Ritter wurde vom SV Umpfenbach Oliver Häfner. 1. Ritter wurde vom SV Pflaumheim Ralph Born.

Bevor der Gauschützenkönig ausgerufen wurde, erzählte Otto Rummel, dass derjenige sehr neugierig war und es wirklich sehr schwierig gewesen ist, es vor ihm geheim zu halten. Aber der neue König wusste nichts von seinem Glück. Dies konnte man von seinem Gesicht ablesen, als er aufgerufen wurde. Unser neuer Gauschützenkönig 2018/19 wurde unser 2. Gauschützenmeister Wolfgang Heß von der Schützengesellschaft Eisenbach. Unter lautem Beifall trat er den Weg zu seinem neuen Amt an. Er erhielt nicht nur die Königskette, sondern auch noch, für dieses Jahr, die vom Bezirkstagspräsidenten Erwin Dotzel gespendete Königsscheibe. Von der amtierenden Mirabellenkönigin aus Eisenbach erhielt er auch noch eine Flasche Mirabellenwasser für die Nerven.

Es folgte noch die Übergabe der Gaustandarte an die SG Eisenbach. Nun war der offizielle Teil rum und es durfte gefeiert werden. "RICARDO┬┤s Band" legte nochmal los und das Tanzbein wurde geschwungen. Kurz vor Mitternacht wurden die Lose für die Tombola gezogen. Die Mirabellenkönigin war unsere Losfee. Die Krönung der Tombola war eine 4tägige Reise nach Berlin für 2 Personen. Danach wurde der Abend ausklingen lassen.

 

Angela Hepp
Gauschriftführerin

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal