Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaukönigsball 2022

Gau Maintal feiert den Gaukönigsball in Leidersbach

Am 29. Oktober lud die Gauvorstandschaft die Mitglieder der im Gau Maintal organisierten Schützenvereine nach Leidersbach ein. Seit 2019 war dies der erste Gaukönigsball, den der Gau Maintal ausrichten durfte und es folgten rund 300 Mitglieder des Gaus der Einladung und fanden sich ab 19.00 in Leidersbach ein.

Durch den Gaukönigsball führte wie in den Vorjahren auch Präsident Otto Rummel, ein Hauch Normalität also für die Schützen-/innen nach nun 3 Corona-Jahren. In der Musikauswahl setzte der Gau auf altbewährtes und so umrahmten Ricardo┬┤s Liveband wieder den Abend. Im Gegensatz zum Gauschützentag konnten auch die Schützenkönige /-innen wieder den traditionellen Einmarsch durchführen.

Gegen 21:30 begann dann der Höhepunkt des Abends, die Proklamation der neuen Hoheiten im Gau Maintal. An dieser Stelle sei erwähnt, dass mit einem Novum begonnen wurde: Zum ersten Mal wurde ein Auflagekönig gekürt. So war es auch ein Highlight, dass in dieser Disziplin, die den älteren Schützen vorbehalten ist, der älteste Schütze des Gau Maintal den Titel erwerben konnte: Karl Fieger vom SV Umpfenbach. Ihm folgten nun die weiteren Hoheiten: Robin Hood mit einem wahrhaft meisterlichen Schuss direkt ins Zentrum wurde Nikolaus Holzinger (SG Obernburg). Pistolenprinz darf sich im kommenden Jahr Fabian Ditter (SV Umpfenbach) nennen. Auch unsere Jugendlichen durften feiern: König in der Klasse Schüler wurde Lukas Gerhard vor Johannes Probst (beide SV Mespelbrunn) und Emilia Kettinger (SV Umpfenbach). In der Klasse Jugend gewann Antonia Böhnlein vor Ricarda Ruppert (beide SV Sulzbach) und Vinh Lumpp (SV Umpfenbach). In der Klasse der Junioren siegte Hanna Gerhart (SV Mespelbrunn) vor Luca Peichl und Michael Zimlich (beide SV Röllbachtal).

Es blieb noch die spannendste Frage des Abends. Wer hatte den besten Teiler im Gauköniggschießen und darf die Schützenkette von Manfred Reinhardt (SV Röllbachtal) übernehmen? Zunächst gratulierte der Gauvorstand dem Drittplatzierten Oliver Häfner und der Zweitplatzierten Isabelle Held (beide SV Umpfenbach) bevor sich die strahlende Siegerin Annika Wolf (SV Amorbach) unter Beifall von Ihrem Platz erheben durfte.

Gauschützenkönigin Annika Wolf mit der Königsscheibe
gestiftet von Robert Kullmann (rechts)

Nach den Gratulationen an die neuen Hoheiten des Gau Maintal folgte ein weiterer Höhepunkt des Abends, als gegen 23:00 die Tombola begann (Jede Eintrittskarte stellte einen Losschein dar).

Nach den offiziellen Programmpunkten verlagerte sich das Geschehen dann auf die Tanzfläche zu Ricardo┬┤s Liveband und in die Bar. Der oder die ein oder andere versuchten sich abschließend noch am zweiten Novum des Abends: Erstmals gab es einen Bratwurststand vor der Halle, welcher sehr gut angenommen wurde. Schließlich endete ein schöner und unterhaltsamer Abend in den frühen Morgenstunden, als um 03:30 dann auch die letzten Gaumitglieder den Heimweg antraten.


... weitere Bilder: Gaukönigsball >>>

Erik Tristan Kunkel
Gau-Pressereferent

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal