Schützengau Maintal > Aktuelles > Bericht
Gaudamenschießen 2018
Schützinnen aus dem Maintal können Teilen

Gaudamenschießen in Hausen

Am 18. November, nur eine Woche nach dem Martinstag, dem Feiertag des Heiligen, der seinen Mantel teilte, kamen die Sportlerinnen samt Begleitung in Hausen zum diesjährigen Gaudamenschießen zusammen. Gaudamenleiterin Ursula Stowasser und Gauschützenmeister Otto Rummel konnten 26 Starterinnen begrüßen, die jeweils ein halbes Programm in vier Disziplinen: Luftgewehr frei und aufgelegt, Luftpistole sowie Sportpistole, schossen. Unter der Aufsicht des Sportleiters von Hausen, Richard Müller, absolvierten einige der Damen ihr Programm gleich in mehreren Disziplinen, so dass Reinhard Stowasser bei der Auswertung immer genug zu tun hatte.

Die Sportlerinnen teilten sich nicht nur die Aufgaben, sondern auch die Freude am Wiedersehen, den Spaß bei der sportlichen Betätigung, die Betreuung der anwesenden Kinder, die zahlreichen Geschenke vom mit wertvollen Preisen bestückten Gabentisch und vieles mehr. Bei der Kinderbetreuung hat auch manch eine Großmutter mitgemacht, beim Gepäcktragen und auch beim Verzehr von Kaffee und Kuchen manch einer der männlichen Begleiter. Kurzum, es wurde geteilt, wo immer das möglich ist.

Die Möglichkeiten der elektronischen Schießanlage nutzte man dazu, um Zehntelwertung zu addieren. Wenn dann manch ein Ergebnis um fast 20 Ringe besser als der gewohnte Durchschnitt ist, kann diese Schützin stolz sein und auch die Freude über das gute Ergebnis mit den Anderen teilen.

Die Siegerliste ist eindrucksvoll und häufig lagen die Ergebnisse recht nahe beeinander, so dass nur ein hauchdünner Unterschied die Platzierung bestimmte.

Der Meistbeteiligungspreis ging an Eisenbach mit sieben Starterinnen. Mit dem Luftgewehr erreichte Isabella Held aus Umpfenbach 202,9 Ringe, Angela Hepp aus Eisenbach schoss den besten Teiler 13,9. Christine Höfling aus Großostheim gewann sowohl die Ringwertung (193,1) als auch die Teilerwertung (12,9) mit der Luftpistole. Die Disziplin Luftgewehr aufgelegt wurde mit 196,8 Ringen und dem Teiler 8,8 von Gabriele Thon aus Eisenbach gewonnen, während Christine Höfling auch mit der Sportpistole klar dominierte.

Zum Schluss teilte man einhellig die Meinung, dass es ein rundum gelungener Nachmittag war und dass man sich auf das Wiedersehen freut, bei passender Gelegenheit im Maintal.

vlnr: Richard Müller, Christine Höfling, Ursula Stowasser, Isabella Held und Otto Rummel

Gute Stimmung bei Kaffee und Kuchen nach dem Gaudamenschießen

Angela Hepp übernimmt den Meistbeteiligungspreis für Eisenbach

 

Horst Müller
Gau-Pressereferent

 

© Alle Rechte vorbehalten
Schützengau Maintal